Warum antwortest Du meine Gebete nicht?

Ich hab mich oft gefragt: Gott, warum antwortest Du meine Gebete nicht? Vertieft in den Schriften, kam die Antwort auf meine Gebete.

Schon als Kleinkind wurde mir beigebracht, dass man zum himmlischen Vater beten soll. Als kleiner Junge war mir das natürlich unangenehm und ich wusste oft nicht was ich sagen soll. Darf ich den himmlischen Vater fragen was ich für den Schultest lernen soll? Darf ich darum bitten, ein neues Mobiltelefon zum Geburtstag zu bekommen? Viele Fragen und nur eine Möglichkeit die Antwort zu bekommen. Beten!

Wenn andere dabei waren, habe ich Gebete gesprochen, die so eingeübt waren, dass alle dachten ich wisse was ich tue. Alleine im Gebet habe ich jedoch meine persönlichsten Fragen gestellt und ungefiltert rausgelassen was mir durch den Kopf geht. Ich merkte schnell, dass die persönlichen Fragen eher beantwortet werden als meine wohl geübten und fast auswendig gelernten Gebete.

Schnell habe ich erkannt, dass es im Gebet darum geht seine Gedanken und Gefühle mitzuteilen. Nicht viel später fing ich an ständig und für alles zu beten. Die Frage im Gebet was ich heute anziehen soll ist zur Routine geworden. Jede Entscheidung wurde vorher mit einem Gebet abgesichert, dass auch ja die richtige Wahl getroffen wird.

Ein Mädchen fragt: Gott, Warum antwortest Du meine Gebete nicht?

Alma 37:37 (Buch Mormon)

“Berate dich mit dem Herrn in allem, was du tust, und er wird dich zum Guten lenken; ja, wenn du dich zur Nacht niederlegst, so lege dich nieder im Herrn, damit er in deinem Schlaf über dich wache; und wenn du dich morgens erhebst, so lass dein Herz von Dank erfüllt sein gegen Gott; und wenn du das alles tust, wirst du am letzten Tag emporgehoben werden.”

Lieber Vater in Himmel, warum antwortest Du meine Gebete nicht?

Doch dann ist es passiert: Keine Antwort mehr! Irgendwann bemerkte ich, dass ich keine Antworten mehr bekomme. Aber warum? Ist der himmlische Vater genervt von mir? Ist mein Kontingent an gratis Fragen aufgebraucht? Wenn ich eine Antwort brauche dann jetzt. Mit dem Gefühl auf mich allein gestellt zu sein, fing ich an die Schriften intensiver zu lesen wie ich eigenständiger werden kann. Meine unbeantworteten Gebete bezogen sich nur noch auf eine Frage: Gott, Bist Du noch da?

Jesus betet.

Meine Antwort: Warum antwortest Du meine Gebete nicht?

Einige Tage später las ich vertieft in den Schriften, da kam mir folgende Antwort:

“Nur weil Gott nicht auf deine Gebete antwortet, heißt es nicht, dass er nicht da ist. Er vertraut dir einfach, dass du diese Entscheidung alleine treffen kannst.”

All meine Sorgen und Ängste, auf einmal alleine zu sein, verschwanden plötzlich. Ich bin nicht alleine. Er ist für mich da. Das war die Antwort auf die ich gewartet habe. Ich weiß nun besser wie ich mit dem himmlischen Vater sprechen muss. Er vertraut mir und ich vertraue ihm, dass er da ist, wenn ich ihn brauche. Auch wenn ich weniger antworten bekomme
als vorher, so weiß ich doch, was ich zu tun habe. Ich bete immer noch zu ihm, bin aber nicht böse wenn mal keine Antwort kommt, denn jetzt weiß ich auch warum das so ist.

Copy of DSC08308

Daniel S.

Beten | Gebet | Gott | Heilige Schrift

Über FindeChristus

Categories
Fragen