Ikigai: Was ist mein Lebenssinn?

Was ist mein Ikigai, oder anders gesagt, was ist mein Lebenssinn?

Ikigai (jap. 生き甲斐 Lebenssinn) beschreibt sinngemäß „das, wofür es sich zu leben lohnt“, oder „das Gefühl, etwas zu haben, für das es sich lohnt, morgens aufzustehen“. Dieses Wort und seine Bedeutung habe ich vor eineinhalb Jahren auf der japanischen Insel Okinawa kennengelernt. Eine Reiseführerin dort erzählte meinen Kommilitonen und mir, dass ihr persönliches Ikigai darin bestünde den Reisegruppen, die sie begleite, eine Freude und Liebe für ihre Heimat und Kultur zu vermitteln. Das sei der Grund, warum sie gerne jeden Morgen aufstehe. Andere, die wir trafen, verknüpften ihr Ikigai mit starken Beziehungen zu ihren Familienmitgliedern. Vereinfacht gesagt bedeutet ein Ikigai zu haben also: sein eignes „Warum“ im Leben zu kennen.

P1300769 1

Was ist mein Lebenssinn und warum brauche ich ihn?

Weshalb ist es so wichtig, das eigene „Warum“ im Leben zu kennen? Der Psychologe Viktor E. Frankl, einer der wenigen Überlebenden des Konzentrationslagers in Auschwitz zitierte Nietzsche dazu häufig: „Diejenigen, die ein „Warum“ zum Leben haben, können fast jedes „Wie“ ertragen“. Auch die Heiligen Schriften sind voller Berichte von Menschen, die sich ihrem „Warum“ sehr deutlich bewusst waren und ihr Lebenssinn klar formuliert haben. 

Der Prophet Mormon schrieb: „Siehe, ich bin ein Jünger Christi, des Sohnes Gottes. Ich bin von ihm berufen worden, sein Wort unter seinem Volk zu verkünden, damit sie immerwährendes Leben haben können.“ (Buch Mormon, 3 Nephi 5:13

Auch der Herr hat uns seinen göttlichen Sinn kundgetan: „Denn siehe, dies ist mein Werk und meine Herrlichkeit – die Unsterblichkeit und das ewige Leben des Menschen zustande zu bringen.“ (Mose 1:39) Als Mitglieder der Kirche ist unser wahrer Lebenssinn tief verschlungen mit Gottes Werk und unserer Identität als seine Kinder. 

Das eigene Ikigai kann sich wandeln und erweitern, so wie sich auch unsere geistige Wahrnehmung und unser Verständnis von ewigen Wahrheiten und unserer göttlichen Mission auf dieser Erde ständig weiterentwickeln. Ich habe oft erlebt, dass mein „Warum“ zu kennen und daran festzuhalten mir geholfen hat, schwierige Entscheidungen zu treffen, meine persönlichen Prioritäten zu definieren, und bewusst zu wählen, was für ein Leben ich führen möchte.

Jemand fragt sich selbst "was ist mein lebenssinn?"

Mein persönliches Ikigai

Mein Lebenssinn gibt mir die Stärke nicht aufzugeben und vorwärts zu schauen. Ich habe ein festes Zeugnis davon, dass wir unser wahres Ikigai durch unsere Beziehung zu Jesus Christus erkennen. Mit ganzem Herzen für dieses wertvolle „Warum“ zu leben ist eine Quelle der größten Erfüllung und Freude im Leben.

Samira Ghalkhani, Mainz

Samira Ghalkhani ist in einer deutsch-iranischen Familie in Norddeutschland aufgewachsen. Sie war in England als Missionarin für die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage tätig und hat danach ein Bachelorstudium in den USA abgeschlossen. Jetzt studiert sie in Mainz weiterhin begeistert Psychologie.

Erdenleben | Erfüllung | Freude | Lebenssinn

Über Samira Ghalkhani

12756eb851758f5e643a1d7cb61aeef9?s=90&d=mm&r=gSamira Ghalkhani ist in einer deutsch-iranischen Familie in Norddeutschland aufgewachsen. Sie war in England als Missionarin für die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage tätig und hat danach ein Bachelorstudium in den USA abgeschlossen. Jetzt studiert sie in Mainz weiterhin begeistert Psychologie.

Categories
Inspiration