Mit Christus deine Schwächen überwinden

Hey bist du manchmal frustriert wegen deiner eigenen Schwächen? Ich glaube das sind wir alle.
Ich nehme mal an das du sie gerne überwinden möchtest. Wenn ja dann lies weiter! Die gute Nachricht ist nämlich das Christus dir helfen möchte.

Was ist Schwäche?

Schwächen können vieles sein, z.B.: Schlechte Eigenschaften, der Mangel einer guten Eigenschaft, Ungeduld, Ängste, sich ständig mit anderen Vergleichen, Stolz, niedriges Selbstwertgefühl, schnell beleidigt sein, andere verurteilen, Neid, … Mit anderen Worten eine Schwäche kann alles mögliche sein, das dich daran hindert die beste Version von dir selbst zu werden und Christus ähnlich zu sein.

Halt doch mal kurz inne und überleg was deine Schwäche ist. Bete drüber. Frag Freunde. Schwächen zu erkennen und überwinden wird dich glücklicher machen. Was auch immer deine Schwäche oder Herausforderung ist, das heißt nicht das diese deine Schuld ist und manche Schwächen entwickeln wir auch durch schwierige Umstände im Leben.

In diesem Beitrag fokussiere ich mich einfach auf ein paar Grundsätze die dir helfen können. Einer meiner Schwächen ist zum Beispiel, das ich manchmal soziale Ängste habe die mich zurückhalten oder verunsichern. Eines Tages habe ich mir gedacht- Gott kann mir doch mit allem helfen- warum nicht auch hier mit?

Der Zweck von Schwächen

Warum lässt Gott zu das wir Schwächen haben oder gibt uns sogar Schwächen? Das gute ist das Schwächen dir zum einen helfen können, christliche Eigenschaften zu entwickeln. Schwächen helfen dir mehr Mitgefühl und Verständnis für andere zu haben. Wenn du offen über deine Schwächen bist, dann wirst du merken das niemand perfekt ist und das wir dafür aber auch niemanden verurteilen müssen.

Ich habe letztens erst mit einer Freundin über ein paar persönliche Herausforderungen gesprochen und war überrascht das es ihr ähnlich ging! Das hat mir die Augen geöffnet dafür das wir uns gegenseitig stärken und ermutigen können, wenn wir offen sind. Zum anderen lernst du durch Schwächen folgendes:

Ein-Mann-Der-Siene-Schwächen-Überwinden-Möchte

Teamarbeit mit Jesus Christus.

Schwächen überwinden ist Teamarbeit mit Christus! Lass mich dir das mit einer Schriftstelle aus dem Buch Mormon erklären: “und wenn Menschen zu mir kommen, so zeige ich ihnen ihre Schwäche. Ich gebe den Menschen Schwäche, damit sie demütig seien; und meine Gnade ist ausreichend für alle Menschen, die sich vor mir demütigen; denn wenn sie sich vor mir demütigen und Glauben an mich haben, dann werde ich Schwaches für sie stark werden lassen.” (Ether 12:27)

Was ist Demut? Schwäche hilft uns Demütig zu sein. Demut heißt unter anderem auch, erkennen das wir stark sind- nicht aus eigener Kraft oder wegen dem was wir können, sondern mit Gott und der Macht Christi.

Was ist Gnade? Gnade ist eine befähigende Kraft. Manche Dinge können wir nicht aus eigener Kraft schaffen. Aber die Macht Christi befähigt uns. Christus sagt ja in der Schriftstelle: “meine Gnade ist ausreichend für alle Menschen, die sich vor mir demütigen…

” Die Gnade von Jesus Christus ist eine Macht die uns verändert. Gnade ist die Macht Christi die uns hilft unsere Schwächen zu überwinden. Die Schriftselle verstehen. Ich lerne folgendes aus der Schriftstelle: Wenn ich Christus näher komme, werden mir meine Schwächen mehr bewusst, er hilft mir sie zu erkennen.

•Ich soll erkennen das ich seine Hilfe brauche

•Meine eigene Kraft ist nicht ausreichend aber die Gnade (Macht) von Christus ist es

•Ich soll um Hilfe bitten und an seine Macht und Kraft glauben.

•Ich soll lernen mit Gott und Christus stark zu sein

Jesus-Christus

Warum kann gerade Christus mir helfen?

Jesus Christus ist dein Erlöser. Er ist der Sohn Gottes. Er hat unglaublich viel gelitten weil er uns liebt. Er hat die Sünden und die Schmerzen und Schwächen der Menschheit auf sich genommen. Er hat sich aus Liebe geopfert, ist gestorben und wiederauferstanden. Er hat die Sünde und den Tod besiegt. Durch dieses große Opfer ist er von Barmherzigkeit erfüllt und weiß ganz genau wie wir uns fühlen und wie er uns beistehen kann.

Ja! Als dein Erlöser hat er die Macht dir zu helfen! Im Buch Mormon in Alma 7:12 steht: “Und er wird den Tod auf sich nehmen, auf dass er die Bande des Todes löse, die sein Volk binden; und er wird dessen Schwächen auf sich nehmen, auf dass sein Inneres von Barmherzigkeit erfüllt sei gemäß dem Fleische, damit er gemäß dem Fleische wisse, wie er seinem Volk beistehen könne gemäß dessen Schwächen.”

Was kann ich tun? 8 Tips:

  1. Erkenne an das du Christus Hilfe brauchst. Sei ehrlich und offen mit dir selbst und Gott.
  2. Glaub an Christus und komm zu ihm. Glaub daran das seine Macht ausreicht um dich zu ändern! Die Macht seines Sühnopfers ist so groß. Er versteht wie du dich fühlst.
  3. Mach dich selbst nicht fertig. Sieh es als Chance Christus und dem Vater in Himmel näher zu kommen und das du durch die Erfahrung und Zeit die es braucht deine Schwäche zu überwinden, wachsen kannst. Erlaube dir selbst zu lernen und gib dir die Zeit die du brauchst.
  4. Sprich mit Freunden, sei offen ihr könnt euch gegenseitig helfen.
  5. Bete um Hilfe und um Kraft durch die Gnade von Jesus Christus deine Schwäche zu überwinden
  6. Achte darauf wie du dich beim Gebet fühlst und hör auf Gedanken und Ideen die dir kommen.
  7. Nutze alle Hilfsmittel die dir zur Verfügung stehen. Frag Gott was dir persönlich helfen wird. (Rat von Freunden? Bücher? Therapie? Gott weiß was du brauchst) Zeige dann durch deine Taten das du dich bemühst deine Schwäche zu überwinden und Christus wird dir in diesen Anstrengungen Kraft geben.
  8. Lese in den Heiligen Schriften zu dem Thema Schwäche und Gnade. Einige Schriftstellen findest du zum Beispiel hier: 2 Korinther 12:8-10, Ether 12:27, Jakob 4:6,7, Moroni 10:31,32, Alma 7:11,12
Stadt-Dämmerung

Meine Erfahrung

Der erste Schritt für mich war es, meine Schwäche zu erkennen und zu erkennen das Gott mir helfen kann. Ich bete jetzt oft, und bitte den Vater im Himmel im Gebet darum, das ich durch die Gnade und Macht von seinem Sohn Jesus Christus und seinem Sühnopfer meine Schwächen- zb. meine sozialen Ängste überwinden kann, und ich merke schon wie mir das hilft.


Zum Beispiel gibt mir das mehr Mut und Selbstbewusstein. Ich fühle mich freier. Wenn ich um hilfe bete bin ich oft entspannter und merke das es eigentlich keinen Grund gibt gestresst zu sein oder Angst zu haben. Christus hilft mir Selbstvertrauen zu entwickeln. Er gibt mir mit anderen Worten Stück für Stück den Mut und die Stärke die mir fehlen.

Ich finde Freude daran meine Ängste langsam hinter mir zu lassen und hab jetzt zum Beispiel Spaß daran auf andere Menschen zuzugehen und soziale Kontakte zu knüpfen, was ich mich vor ein paar Jahren nie getraut hätte. Trotzdem ist es ein Prozess und dauert seine Zeit eine Schwäche zu überwinden. Manchmal ist es immer noch schwer. Aber das Wissen das ich mit seiner Macht meine Schwächen überwinden kann gibt mir die absolute Zuversicht das ich das überwinden werde und es sogar meine Stärke werden kann.

Ich weiß das Christus da ist. Das diese befähigende Macht der Gnade real ist.
Er nimmt die Schwäche nicht einfach weg sondern stärkt uns innerlich. Gnade können wir fühlen. Christus verändert uns.

Teamarbeit mit Christus eben. Oft wenn ich vor einer Herausforderung stehe, wo ich das Gefühl habe das meine persönlichen Fähigkeiten nicht ausreichen denke ich auch an Jesaja 12 wo steht: “… denn der Herr Jehovah ist meine Stärke.”

Ich weiß das Christus mein Erlöser ist und das er mein Leben ändern kann und mir helfen kann die beste Version von mir selbst zu werden. Er lebt. Seine Macht ist real und das können wir fühlen. Mit ihm zusammen und durch ihn können wir mehr schaffen und besser werden als aus eigener Kraft. Er liebt dich. Unser Vater im Himmel liebt dich ebenso unglaublich viel und möchte das du die Hilfe seines Sohnes annimmst. Christus ist der Weg.

Jana Hasse

Categories
Jesus Christus inspiration Schriften